ROWAK AG

Emulgator

Durch Zugabe von Emulgatoren in wässrige thermoplastische Pastensysteme wird eine gute Emulgierwirkung für schnelles Einrühren der Thermoplaste erzielt.

Es gibt eine Reihe von Schmelzklebern, die nicht mit Weichmachern reagieren. Hier ist die Absenkung des Schmelzpunktes- und Schmelzindex und die damit verbundene Reduzierung der Fixierbedingungen nicht gegeben. Diese sind vor allem:
  • Hoch- und Niederdruckpolyethylen
  • bestimmte thermoplastische Polyurethane
  • hochkristalline CoPolyester
  • EVA
Dennoch ist eine gute Dispergiereigenschaft für die Paste nötig. Entsprechend wird ein geeigneter Emulgator eingesetzt. Ohne Zusatz würde ein sauberer Pastendruck und eine hohe Laufsicherheit nicht möglich sein.

Weitere Informationen finden Sie unter Emulgator im Glossar.
 
Typ Emulgator
Chemischer Charakter Langkettiger ethoxilierter Fettalkohol
Dichte 0.99
Beschaffenheit Klar bis trübe Flüssigkeit
pH-Wert 7 - 7
Produktviskosität in mPa.s 20 - 40
Norm EN 12092 Brookfield LVT (23°C)
 
Typ Emulgator
Chemischer Charakter Langkettiger ethoxilierter Fettalkohol
Dichte 0.99
Beschaffenheit Klar bis trübe Flüssigkeit
pH-Wert 7 - 7
Produktviskosität in mPa.s 20 - 40
Norm EN 12092 Brookfield LVT (23°C)
Competence in Bonding Technologies
ROWAK AG

Rowalit Schmelzkleber / Rowaflex Additive

EN